- Prähistorische Lego Raumfahrt 1961 Erste Minifig im Weltraum.

Nach dem 21. Juli 1969 wurde das Reisen auf dem Mond möglich und... (565)


- 1978 startete das erste Team aus 5 Amerikanischen Astronauten
und 4 Sowjetischen Kosmonauten mit dem Space Crusier und
dem Spaceship Astronerf flogen sie zu Mond und errichteten
die Erste Mondbasis, daß Space Command Center durch die
zusammen arbeit beider rivalisierenden Parteien, schlossen
beide einen Friedensvertrag sie testeten erste Raketen die
vom Mond aus Abgeschossen werden konnten.

- 1979 Die Galaxy Explorer Landet auf dem Mond und die ersten großen
Bauteile können von der Erde zum Mond geflogen werden, die

(NASA) Lego Männchen hängen die

(RSA) ab. Doch sie arbeiten weiter

zusammen und errichten die Alpha-1 Raketen Basis.
Während die White Star weiter mit den ersten Mond Buggys durch die
Gegend fährt, bauen die Sputniks den ersten Radar - LKW im Weltall.
Die White Star wollen ihren Vorsprung aus alter Rivalität nicht aufgeben
und bauen das erste Space Shuttle (442 / 891).


- 1980 Der Wettstreit brach ab und sie gingen zu gemeinsamen
Forschungen über Hand in Hand. So verschlug es sie auf die andere
Seite des Erdtrabanten und sie errichteten die Beta-1 Command Base.


- 1981 Weitere Flugobjekte wurden gebaut und neue Antriebe entwickelt,
die Sputniks schafften ihren Rückstand auf zu holen, den sie auf Grund
von mangelhaften Material hatten.
Die Starfleet Voyager gab ihnen den Durchbruch.
Sie bauten das erste All-Terrain Fahrzeug gemeinsam.
Die Waffen die beide aus Misstrauen an ihren Fahrzeugen Integrierten,
wurden immer seltener bis fast nicht mehr vorhanden.


- 1982 Während die Sputniks den Cosmic Cruiser Testen kommen die

(ISAS) zum ersten mal in den Weltraum.

Da sie sich an ihre Vorreiter orientieren, haben die Yellowsun ihr
erstes Mondmobil gebaut den Surface Explorer, der mit einer für damalige
Verhültnisse starken Bewaffnung bestückt war für ein Erkundungsfahrzeug.
Mit dem Surface Explorer brachten sie eine neue art von Rädern hervor
die besser auf dem Mond geeignet waren, eine neue Zeit brach an.
Mit hoher Geschwindigkeit entwickelten sie den Mobilen-Raketentransporter
der die Forschung voran trieb.


- 1983 Während sich die neuen Räder der Yellowsun in allen Bereichen
hervorragen machen, arrangieren sie sich mit den White Star und bauen
ihr erstes Sternenschiff, die Galaxy Commander, daß bisher größte Schiff
das je gebaut wurde. Die Sputniks haben reges Interesse für die neue
Technologie und schlugen den Yellowsun ein Handel vor: sie liefern die
neue Rad-Technologie und im Gegenzug helfen sie beim bau von eigenen
Flugkörpern. Die zusammen arbeit war so gut das sie eine
Raum-Material-Versorgungsstation errichteten und diese nun betreiben.
Sie ist die erste Station auf Pfeilern. (Mathias-Lego: Hier begann meine Reise! [Privatvermerk])


- 1984 Der erste kleine Gleiter wurde gebaut der bis zu Erde kam, die
Sputniks benannten ihn nach der Voyager, sie nannten ihn Tri-Star Voyager. Die

(ESA) die schon seit längeren die White

Star und die Sputniks von der Erde aus unterstützen halfen beim Bau
der Tri-Star Vojager da sie keine eigenen Abschussrampen besaßen.
Parallel zum Tri-Star bauten sie den Space Dart-1. Es kam öfter vor das
die Bluespace in den Weltraum flogen und mit halfen, doch sie spielten
keine Besondere Rolle. Als der Dart-1 tatsächlich auf dem
Mond angekommen ist und das noch schneller als der Tri-Star, war das der
Durchbruch für die Bluespace.

Die Bluespace Starten ihr erstes großes Projekt die Inter-Galactic Command Base.
Für den Transport der Teile waren immer noch der Space Cruiser vonnöten,
der aber durch den Einsatz der Voyager und der Galaxy Explorer als veraltet galt.
Die Yellowsun halfen den Bluespace aus reiner Freundschaft, da sie sich sehr
ähnelten. Als die Bluespace Basis fertig wurde waren Inter-Galaktische
Raumreisen
in nahe Reichweite gerückt! Die Bluespace schlugen das
Angebot an weiteren Forschungen des Alls nicht aus, und so kam es
das die internationale...

die ersten Aufnahmen der Inter-

Galactic Command Base machten. Sie Bauten mit den Yellowsun
das Uranium-Search Vehicle. Es war einer der ersten 2 Tyconauten
der Black-Galax der Uranium auf dem Mond fand.
Auf grund Internationaler zusammen arbeit wurde das
Robot Command Center gebaut, ein Meilensein der bisherigen Technologie.


- 1985 Das Jahr in dem die Bluespace in den Hintergrund gedrängt
wurden war das Erfolgsjahr der Black-Galax. Nach dem
Robot Command Center bauten sie den ersten Mech auf dem Mond, den
Walking Astro Grappler. Als die Yellowsun ihr eigenes Sternenschiff den
FX-Star Patroller bauten, setzten die Black-Galax nach mit dem
Gamma-V Laser Craft. Das die Fertigung so schnell ging war allein
dem Solar Power Transporter zu verdanken. Er wurde von 3 Mann
betrieben und hat noch die Unterstützung eines der ersten Roboter,
hinzu kommt noch eine enorme Beweglichkeit.
So konnten die Teile schnellst möglich über die Mondkrater transportiert
werden ohne weitere Zwischenfälle.


- 1986 Das Goldene Zeitalter der Internationalen Zusammenarbeit.
Die White Star, Sputniks, Yellowsun und Black-Galax bauten eine
Erdverteidigungsflotte auf mit dem Cosmik Fleet Voyager als
Hauptschlachtschiff. Es wurden wieder vermehrt Waffen und
entsprechende Systeme in die Flotte eingebaut um auf den Fall
das es intelligentes böses Leben im Weltall gibt vorbereitet zu sein.
Die Yellowsun bildeten die Lunar Patrol die weiter ins all bis zur
Sonne vorstoßen sollte und Pattrollenflüge machen sollte, um einen
Eindringling schnell für die Flotte aufspüren zu können.
Die Bluespace jedoch die sich mehr als Forscher sahen blieben auf dem
Mond und bauten eine Verteidigungsstreitmacht aus Alien Moon
Stalker Mechs auf. Sie sahen sich als Wahre Pfadfinder und fanden
die ersten Energonkristalle und machten sie für Laserwaffen nutzbar.
Um Luftangriffen nicht ausgeliefert zu sein bauten sie die Starfire-1
die aber noch keine Waffen trug, aber im Notfall schnell umgerüstet
werden konnte. Die Yellowsun nutzten kleinere Raketenversion zu
Planetarenverteidigung Während die White Star den Kontakt zwischen
Erde und Mond aufrecht erhielt, namen die Yellowsun den Part des
Verteidigers ein. Doch da es keinen Wirklichein Feind gab, waren sie all
gegenwärtig. Sie haben Fahrzeuge entwickelt um den Mond bei einer
Feindlichen übernahme, erobern zu können.


- 1987 Die Yellowsun versteifen sich drauf die Rolle des Beschützers
zu spielen und suchen krampfhaft nach dem Feind.
Gerüchten zufolge gab es sogar Kümpfe mit feindlichen Außerirdischen,
doch dies konnte nie bewiesen werden. Die Bluespace fingen an
den Yellowsun zu misstrauen und bauten den Größten Computer auf 2
Beinen, den Spionage-Roboter und daraus resultierte Liht & Sound Sonic
Robot
der am 1.September.1987 entwickelt wurde. Die Yellowsun fingen
an um die Faszinierende Technologie einen Krieg gegen die Sputnik und
die Bluespace zu führen. Der Kampf war erbittert doch die White Star
hielten die Erde raus. Es gab auf beiden Seiten Hohe Verluste und endete
in einem Pat. Die Bluespace schlugen den Yellowsun einen Friedensvertrag
an und sie bekamen die neuen Light & Sound XT-Sternenschiffe und im
Gegenzug sollten sie die Siedler der Bluespace nach Polaris-I bringen,
da die Flotte in der Lage gewesen war über das Sonnen System hinaus
zu reisen. Dort errichteten sie das Polaris-1 Space Labor.
Die Black-Galax verschwanden in der Zeit fast völlig vom Mond in Richtung
Saturn und andere Planeten, es waren sicher keine Spaziergünge dort hin.
Der Kontakt zu diesen Siedlern Brach ab jedoch der Kontakt nach Polaris-1
blieb dank der Lunar Patrol bestehen.


- 1988
Um den Kontakt aufrecht zu erhalten wurde der Sonar Transmitting Cruiser
in den Dienst gestellt und mit der Licht und Sound Elektronik versehen.
Auch der Magma Carrier wurde als erstes auf Polaris-1 getestet, doch auf
dem Mond wurde er weit dringender gebraucht, er verfügte über die
einzigartige Funkanlage die ziemlich dringend benötigt wurde.
Durch den Friedensvertrag Schlossen sich die Nationen zu einer Förderation
zusammen, den Futuron. Schon bald sind die Wirkungen zu spüren als
1986/87 einige der Black-Galax Verschwanden.

- Die BlackTron (1)
Als die Black-Galax sich in der Galaxis verteilten, spalteten sie sich in 2 Gruppen.
Die meisten folgten ihrem Commander Black und zogen weiter als der Jupiter, bis zum
Sarturn. Doch die Saturn Basis war nur ein zwischen Stopp dort öffnete der
Commander Black ein Warpgate das in eine andere Galaxie führe, sie wurden
zu den Black-Tron. Doch er selber und ein Teil blieben auf dem Saturn sie nannten sich

...unter diesem Nahmen errichteten sie die Blacktron Message-Intercept Base die
Black Space trugen wie die neuen Futuron die Schutzscheiben, doch die der
Black Space waren nicht durch sichtig. (zumindest von Aussehen!)
Ein dunkler Schleiher legte sich über die Black Space.
Ihre Brüder der Black Galax zogen sich zurück und brachen den Kontakt ab.
Ihre schwarzen Fahrzeuge wurden mit gelb verziert als Dankeschön an die Yellowsun
die ihnen auf dem Weg halfen, so schnell so weit in der Raum vor zudringen.
Das größte Mysterium War ihr Kommandant der kein Gesicht zu haben schien,
wer in sein Antlitz sah, sah nur schwatze Lehre, die anderen Blacktron die
durch das Sternentor gingen wurden nie wieder gesehen.

(White Star, Sputniks, Yellowsun, Bluespace und Black-Galax)

- Die FUTURON Förderation
Die Futuron erschufen das Monorail Transport System ähnlich der 9Volt Bahn
auf der Erde der Star Express war das Kernstück der Mond Verteidigung.

Es gingen erste Berichte ein, daß der Jupiter von Schwarzen Kriegern aus einer
fernen schwarzen Galaxis sie überfallen haben. Bis auf das Labor hatte nichts
überlebt, die Black Galax die auf dem Jupiter verblieben wurden fast alle
vernichtet, doch die Bluespace wurden wiederum fast verschont. Die Lunar Flotte zog aus
um sich der Bedrohung zu stellen. Alle White Star-Schiffe wurden vernichtet aber
die Lunar Kampfverbände hielten auf dem Mond stand durch eine geniale Mischung
von Alien Moon Stalkern der Bluespace und der Flotte der Yellowsun konnte das Labor
auf Jupiter gerettet werden! Für den Fall das dieses Jedoch Fällt wurde eine 2. auf
dem Mond errichtet, das exakt wie das auf Polaris-1 ist, um die Forschung im Notfall
vom Mond aus Weiter zu führen! Die Black Space konnten nicht auf der Erde landen
die White Star hatten im laufe der Jahre eine Harte Verteidigung auf gebaut mit
Einsatz Trupps wie Lahme Schnekke, Shneller Hase und Weiße-Schildkröte.
Die nach dem Vorbild der Blauen Möwe der Sputniks gebildet wurden.
Die Blue Space konnten mit den neuen Twin-Winged Spoiler und ihrem AERO-Module
auf halten bis die Krater-Roboter und die Hovercraft der Yellowsun sie endgültig stoppten.
Damit das so bleibt, bauten sie eine Gemeinsame Flotte auf (Die Futuron FLotte),
allen voran das Galaktische Sternenschiff.


- 1989
Die Sputniks haben sich aus dem Konflikt rausgehalten bis jetzt!
Sie haben die neue FUTURON Cosmic Laser Launcher Basis errichtet.
Indessen errichteten die Black Space eine Basis auf dem Mond!
Die White Star schickten die Star Quest Schwadron, in der Hoffnung
das sie die Wendung bringen könnte.
Aber sie kamen zu spät, die Black Space überfielen die Star-Exprese.
Bei der Hauptstation waren die FUTURON darauf vorbereitet.
Der Stardefender der neuen Flotte Schlug die Angreifer zurück als
die Black Galax sich in FUTURON Uniformen in Space-Hornissen und
Krater-Crawlern dem Kampf anschlossen Herrschte Verwirrung, erst dachten
die FUTURON es währen weitere Black Space doch sie gaben sich als
die Laser Ranger der Black Galax aus, die Letzten überlebenden von Mond und Jupiter.
Von da an wahren sie Teil der FUTURON Force.
Dies jedoch konnten die Black Space für sich nutzen und zu ihrer Basis zurück kehren.


- 1990
Die FUTURON der Yellowsun und BlueSpace reparierten den beschädigten
Galaxy-Star-Expreß als plötzlich die Galaxis-Galeere und der Space-Rider aufkreuzten
und im Gebirgspass beim Tunnelausgang sie über fielen, da die Black Space ihnen ein
Hinterhalt stellten, doch die FUTURON Hummel und eine Laser Ranger Hornisse reagierten
schnell und schnitten ihnen den Weg ab.

- Die Space Police
Imperator Octagonius gründet die Space Police.
Diese sendet ihre beste Spezial Einheit Space Police 1

Diese wird auf dem Mond stationiert und bekommt eine eigene Basis mit Gefängnistrakt.
Es dauerte nicht lange bis die ersten Black Space gefangen genommen wurden.
Zur selben Zeit beschloss der Intergalaktische Rat, eine Rettungstruppe auf den Mond zu senden
die eine Raumbasis errichten soll, die auf dem Mond beginnt und als reisen Basis im All endet.
Darauf hin schließen sich Teile der White Star und der Sputniks zusammen zu einer neuen Kolonie
in rot, weiß und schwarzen Raumanzügen.

- Die Magnet-Tron
Die M:Tron errichteten riesen Basen auf dem Mond, die selbst die
Black-Space nicht über sehen konnten. M:Tron hat die ultramodernste Computer-
und Magnet-Technik der Galaxis. Es kam wie es kommen musste die Black-Space versuchten sie
zu überfallen doch die Space Police flog Patrolien über diese Basen. Als die erste Raumstation fertig
ist versuchten die Black-Space einen Angriff, um an die Computer-Technologie zu gelangen.


- 1991
Mittels der Magnet-Technologie kamen die M:Tron in Rekordzeit mit dem Bau voran,
die Magnetkraft machte es möglich ganze Weltraumstraßen aus Metall bis zu Basen über
Mars und Jupiter zu errichten, doch beim Saturn scheiterten sie, da die Black Space das zu
verhindern wussten und sie stopten. Die Space Police sandte nun auch die Space Police 2
die über noch schnellere Fahrzeuge verfügte, als die schon schnelle Space Police-1.

Commander Black jedoch hatte einen neuen Plan, er schuf erneut die Blacktron.
Sie wahren mit weißen Oberkörpern und einem B als Zeichen nicht mehr mit den Black Space .
zu vergleichen und obendrein nutzte er die erbeuteten Sachen der M:Tron und gab ihnen ebenfalls .
Hellgrün leuchtenden Antennen, Scheiben inklusiv der von den Helmen, damit man sich nicht
erkennen konnte. .
Dieses Galaktische Volk von Spionen hat es vor allem auf die M:Tron Computer abgesehen.

- BlackTron (2)
Diese Blacktron's sollte man nach Andromeda beamen! Vor denen ist kein M:Tron Computer sicher.
Aber die Space Police II hat die Lage lüngst gepeilt. Als die M:Tron auf dem Asteroiden Gürtel beim
Jupiter die Versteckten Behälter holten, entdecken sie das die Blacktron eine Informationszentrale auf
einem der Nachbar Asteroiden haben. Als diese sie bemerkten, vielen sie gleich über das größte jemals
gebaute Fahrzeug dem Rescue-Center her.


- 1992
Die Space Police macht ein Angriff direkt auf die M:Tron Anlagen unmöglich
auch der Star Express, der nun Anschluss an die neuen Weltraumstraßen
hat ist stark bewacht von der Space Police und dem Futuron Militär.

Doch die Blacktron haben reagiert und die Straßen vor dem Saturn
Eingenomen und mit starker Verteidigung gehalten werden, sie werden
mit Basen und Intergalaktischen Informationszentralen versehen,
nun gieren sie nach der Magnetkraft.


- 1993
Die Schurken des Weltalls. Sie spionieren mit ihrer High Tech Ausrüstung
friedliche Wissenschaftler aus und verhökern jedes Geheimnis meistbietend.
Doch sicher ist das sie ihre Technologie erhöhen und Commander Black
scheint noch einiges in der Hinterhand zu haben.

- Sensation im All!
Mitten in der Galaxis wurde ein neuer Planet entdeckt, der sich aus mehren
Asteroiden gebildet hat, die ideale Bodenstation für die interstellare Kommunikation.
Aber sein massiger, lebensfeindlicher Eispanzer macht die Erschließung zur
abenteuerlichen Herausforderung für Wissenschaftler und Techniker.
Die Ice-Forscher verfügen auch über die Magnettechnologie und neuste
Computer-Technik, obendrein benutzen sie Orange-Glas und Orange-Waffen
die Wiederstands fähiger gegen über Eis und Kälte waren. Ihre Hauptmission
bestand darin den Jungen Planeten vom Eis zu befreien, doch das Eis bot auch
Schutz und sie begannen das Forschungszentrum mit Raketenabschussrampen zu errichten.

Die mit Trägerraketen, Beobachtungssatelliten und Energieschirm ausgerüstete
Basis konnte erste Funkverstärkung in der Gesamten Menschlichen Galaxis bewirken
und so gar erste Sattelitenbilder aus der Schwarzen Galaxis machen.
Damit die Materialien und andere Dinge die zu Tage kommen Transportiert werden
konnten Musste ein neues Schiff her. Also baute man den ICE-Planet Tripel-Raumtransporter.
Dieser war mal wieder feinste Technik das Transporterschiff konnte eine gesamte
Trügerakete transportieren samt Satteliten. Die speziale Schnapp-Kupplung der
Blacktrons die gefangen genommen wurden, machte es möglich das Transportschiff
in 5 Teile zu teilen, so das es zu 2 Kleineren Schiffen werden konnte, was es ihm
ermöglichte jedes mal den Blacktron zu entkommen, wenn diese versuchten das
Schiff abzufangen wenn es vom Mond kam. Doch am
04.06.1993 versuchten die Blacktron den Ice Planet 2002 zu überfallen doch die
Weltraum Polizei II war schnell zur Stelle, denn sie hat die modernsten und
schnellsten Transportmittel der Galaxis.
Die braucht sie aber auch, um die gerissenen Blacktrons in Schach zu halten.
Durch den Raumobserver und seinem SP-Satmobil konnten die Blacktron schnell
entdeckt werden. Dank den beiden Police-Commander verhaftete die Weltraum
Polizei
die Bande doch eine Handvoll konnte ins ewige Eis entkommen.
Doch auf dem Eis-Planet war es so kalt das bis auf ein Blacktron alle im Eis
eingefroren wurden als sie sich in den Eishöhlen versteckten.
Bei Arbeiten fanden die ICE-Forscher schnell einen der Blacktron eingehüllt im Eis.
Nach dem sie ihn grob befreit hatten beachten sie den Eisklumpen zu ihren Kryonauten
die sie dann auftauten und der Space Police über gaben.


- 1994
Auf der Erde in Lego Land in der Lego Stadt im Polizeihauptquartier.
Max-Timebuster der meistgesuchteste Verbrecher der Stadt wurde am City
Airport gesichtet und die Polizei nimmt die Verfolgung auf. Officer-Jonn kommt
zu spät und er entkommt mit einem Hubschrauber, Als Hauptwachmeister die
Spur wieder aufgenommen hat und Jonn eine Straßen sperre errichtet, rast er
mit einem Oldtimer an der Sperre vorbei und stürzt in Richtung Wasser, doch da
verwandelt sich sein Oldtimer zu einem Rennboot und eine Wilde Verfolgungsjagd
auf Fluß und See beginnt doch als sie ihn am Bahnhof Stellten verschwand er durch
Zeit und Raum, doch Jonn gelang es mit Gerissen zu werden.
Durch Raum und Zeit Reisend landeten die beiden bei den Piraten, dann bei
den Indianern, Am Hofe Kamellords und Schlussendlich in unserer Zeit
auf dem Ice-Planeten 2002. . Jonn spricht mit den Kommandanten der
Weltraum Polizei und Sebrian dem Expeditionsleiter.
Während dessen stielt Timebuster 3 Skyer und hält sich den dritten vors Gesicht und
verschwindet wieder mal.

Jonn wurde der Commander der...

Eine Sonder Einheit die sich mit Zeitreisenden Verbrechern befast doch
bis her ist nur Timebuster in der Lage durch Zeit und Raum zu beamen!
Jonn begann seine Time Police zusammen zu stellen und zu trainieren.
Die ICE-Forscher haben 1 Jahr lang das Eis entfernt und frei bekommen.
Nun haben die Yellowsun ein Team zusammen mit den White Star Endsand
um schon mit den nächsten Projekt zu beginnen und schon begannen die...

Ihr erstes Schiff zu kreieren die Star Hawk II, kaum war diese gelandet
machten sie sich dran den Krater-Kreuzer zu bauen.
Er sollte das bewegen von "A" nach "B" auf der Planetenoberfläche ermöglichen
die nun ziemlich steinig war. Mit 3 Verschieden Arten an Space-Walzen
konnte er nicht so schnell werden wie er mit 6 Achsen hätte sein können,
aber für die Unitron reichte das vollkommen aus.
Nach dem die Weltraumstation Zenon fertig war konnten sie beginnen mit der
Monorail Transport Base die später am Unitron-Star-Express angeschlossen werden soll
doch noch war das Projekt am Anfang.

- ERSTE UFOs DER SPYRIUS
Der Planet der Spione. Die Spyrianer haben es auf High-Tech-Anlagen
abgesehen und stehlen, was und wo sie können.
Die heiße Ware verstecken sie an geheimen Orten auf Spyrius, abgeschirmt von Robotern.
In der Frostklirrenden Kryosphäre forschen Wissenschafter auf dem Ice Planeten an neuen Technologien.
Leider werden ihre innovativen Raketen und Satelliten immer wieder gestohlen.
Ist unter den Technikern ein Spion von Spyrius?
tatsächlich mehr als nur ein Spion. Die Space Police ist den Raketen-dieben auf der Spur.
Aber die Mutanten-Roboter auf Spyrius machen die Aufklürungsarbeit schwer.
Der Gefangenen-Truck mit Anhänger ist im Ewigen Eis eingefroren, seit dieser Timebuster auf getaucht ist.
Die Kryowissenschaftler arbeiten Tag und nacht aber so schnell wie das Eis voranschreitet
bekommen sie den Truck nicht so schnell frei vom Eis. Auf der suche nach dem letzten
Blacktronspion, sind einige der Space Polizisten in einem Gletscher gefangen als das Eis unter ihnen
brach, doch die Ice-Forscher schickten die Snow Scooter und das Recue Snow Mobile 1704 aus
um sie zu finden, doch die Suche der Snow Scooter war erfolglos aber als das Rettungs-Schneemobil
den Schnee von der Lawine wegräumte, konnte er mit seinem speziellen Sattelitensender das Notsignal
empfangen und die Vermisten konnten gerettet werden.
Alle dachten die Spyrius sind auch nur so ein Spion Volk wie die Blacktron nur das größere Fahrzeuge
fehlten da sie immer mit Raumschiffen angriffen.
Doch nun griffen sie die Unitron, mit riesigen Robotern an und wenig spüter wurde Max Timebuster gesichtet
Wie er einem Solchen Roboter auf der Erde gegen überstand.
Dank den Militärkräften der White Stars und der Sputniks konnten diese jedoch zu rückgeschlagen werden.


- 1995
Während die Schlachten auf dem ICE-Planeten und Spyrius
toben Test man auf der Erde neue Antriebsraketen für das Space Shuttle doch versehendlich wird
Professeor Kerosin anstelle des Astronauten Goldhed in den Orbit geschossen er wendet die Rakete
und stürzt zur Erde zurück. Der Blacktron der entkommen ist wurde nun von den beiden letzten zu Verfügung
stehenden Fahrzeugen der Space Police fest genommen. Doch der Quik Hunter und das Satmobil waren nicht
mehr lange die einzigen Fahrzeuge. Durch ein Spion bei den Unitron konnte der Blacktron jedoch wieder Fliehen
und Versteckte sich erneut im Eis wo bei sein Komplize einfror, wie zuvor die anderen Blacktron.
Doch er nicht er hatte gelernt auch ohne Ice-Ausrüstung zu überleben.
Die Ice-Wissenschafter waren ohne die Verteidigung der Space Police Schutzlos noch schlimmer war die neuste
M:tron Computer kombiniert mit ICE-Technologie waren ebenfalls schutzlos also brachten sie diese zum ICE-Planeten 2002 .
Nun wo die Space Police fast Handlungsunfähig ist hoben die Ice-Wissenschafter eine neu Armee auf die Schwarz wie die
Blacktrons waren aber ausgerüstet für das Leben auf dem ICE-Planeten 2002 .

Die Black-ICE waren die neue Militärische Macht auf dem Ice-Planeten
die für Ordnung Sorgte die Space Police wieder kann.
Geführt vom Comodore konnten die Blacktron kein weiteres mal ein Fuß
auf den Ice-Planeten setzen. Die Geheimen M:Tron Computer sollen nun
verlagert werden die mache das...

Eperimental Team das aus Unitron und Ice-Forschern bestand die schon die neuen Computer benutzten!
Ein Spion guckte beim Transport zu und funkte nach den anderen Spyrius um sich die neuen Computer zu schnappen.
Sie Griffen erneut mit den Robotern an doch Black-Ice 2002 griffen rasch und hart an,
nach dem die Spyrius wieder mal vertrieben waren, machten
sich die Black-Ice 2002 daran den kühnen Blacktron zuschnappen, der entwischte.
Als sie ihn hatten erkaufte er seine Freiheit dadurch das er verriet wer die...

Wirklich waren. Sie sind nicht weiter als ein dritter Versuch von Commander Black
an die neuen Technologien zugelangen. Die Blacktron III Spione die Spyrianer sind
anders als die Blacktron II Spione. Auffällig ist das sie viele Robot-Mutanten haben
und das die Mutation gewollt herbei geführt wurden. Als er Frei War eilte er zum
Saturn um dort eine 4 Blacktron Armee aufzustellen die auf dem Ice-Planeten bestehen könne.
Seit dem Tag wurde nie wieder was von ihm gehört.
Gerüchte besagen Kommandant Black hat ihn hinrichten lassen wegen Hochverates.
Neben dem Ice-Planeten 2002 gibt es noch einen weiteren Lebensfeindlichen Planeten der Besiedelt wurden.

- DIE AQUAZONE Der Planet besteht zu 85% aus Wasser und seine Oberfläche ist noch gefährlicher als unter Wasser.
Auf ihm befinden sich seit dem Anfang des Jahres 1995 die ersten forscher auf dem Planeten,
doch nur unter Wasser war die Kolonisierung möglich, die Kolonisten sind die...

Sie leben und Forschen unter Wasser und verfügen über eine große Basisstation,
den >>Palais Neptun<<. Zum überleben suchen und bearbeiten sie Energiekristalle
(andere Entwicklung als die auf dem Mond), aus denen Sauerstoff und vieles mehr
gewonnen werden kann. Dabei hilf ihnen ihre spezielle Ausrüstung.
Das leben könnte schön sein auf diesem Planeten währen da nicht die...

Sie leben in versteckten Unterwasser höhlen. Statt selber Kristalle zu sammeln,
versuchen sie, den Aquanauts diese abzujagen. Dazu verfügen sie über sehr schnelle
Unterwasserfahrzeuge, um blitzartig Überfälle zu starten.
Sie kamen ursprünglich von der Erde und gehören einer Verbrecher Organisation aus Europa an.
TP-Commander Jonn reagierte da die Space Police ihre eigenen Probleme hat und seine
Time Police noch immer nicht zu tun hatten außer Timebuster zu jagen der nun gemeinsame
Sache mit den Spyrions macht. Timebuster war einst Midglid der Aquaschaks und so
Teilte er seine Abteilung und rief die ...

ins Leben die sich um die Aquaschaks kümmern sollte.
Doch irgendwie schien Jonn vom Pech verfolgt er konnte nirgends U-Bote besorgen
die Schnell genug waren. Und musste er wieder warten bis die Wissenschafter
das für ihn erledigten eben so das Problem mit dem Zeit Reisen.

- 1996
Max Timebuster treibt sein Unwesen auf der Erde in dem er Unfälle verursachte
die wie Zufall aus sahen um die Forschung zu behindern.
Es Gelang einem Professor Cyber und einem Jungen nahmen Tim und ein Team bestehend
aus einem Robot und einem Affen namens Robbi und Ali den ersten Zeitsprung mit einer
von Menschen gebauten Maschine zu machen. Diesen Team waren die Vorreiter
der Timecops man nannte sie die Time Cruisers.
Später reisten die ersten Timecops zurück um eine Bande auf zuhalten die als Cowboys
verkleidet ein altes Western Fort überfielen. Als diese eine Stadt überfielen und dann
versuchten zu fliehen hielten die Timecops sie auf und nahmen ihnen die Waffen, fesselten
sie und übergaben sie dem Sheriff. Als die Aquaschaks 1995 angriffen schafften die Aquanauten,
die Sharks reinzulegen. Die Aquanauts haben wieder einen weiteren Kristall gefunden und wollen den
sichern bevor die Sharks kommen doch zu spät sie griffen schon an und forderten den Kristall
doch unerwartet nahm sich eine Krake ihrer an die Krake wurde ein Freund der Aquanauts die
versuchten mit dem Tier zu kommunizieren so wie mit den Delphinen. Wehren die Aquaschaks mehr
und mehr Probleme mit den in der nähe ihrer Verstecke schwimmenden Haien bekamen.
Zwischen den beiden Planeten Ice-Planet 2002 und der Aquazone schwebte ein riesiger
Asteroid der von der Anziehungskraft beider Planeten gehalten wurde. Man vermutet das
er ein Teil des Eis Planeten war der nach dem Rückgang des Eises frei kam und absplitterte.

Exploriens Stammen aus der Zeit der Ersten Mond Forscher
(Das Graue Klassik Lego-Mänchen das es in einem Ü.-Ei gab.)
doch sie spielten nie eine große Roll doch nun ist ihnen die Ehre zuteil geworden diesen Asteroiden
astrologisch, astronomisch, gravitronisch und geologisch zu erforschen.
Sie brachten neue Technologische Errungenschaften mit wie die Parabolspiegel, neue Flügelart und den Rot/Blau-Filter.
Zusammen mit den neuen Helmen waren sie hervorragend Ausgerüstet doch das weckte auch
das Interesse der Spyrianer, die sofort ihre neusten Spion Mutanten entsandten, die kaum noch von den
Exploriens entlarvt werden konnten. Auffällig war nur das die Exploriens viele Mutanten in ihren Reihen hatten,
doch das war keine Bedrohung wohl nur eine Wirkung der Gase auf dem Asteroiden. Niemand wagte sie mit Spyrius
unter einen Hut zu werfen da deren Mutanten völlig anders waren.
1997 auf der ERDE: Timebuster Komplizen können aus dem Gefängnis entkommen alle möchtegern Kopfgeldjäger
machen sich auf den Weg um sie zu fangen. Während am Ende der Galaxis Un-identifizierte Flugobjekte auftauchen, mutieren
die Mutanten der Spyrianer immer weiter zu immer ungewöhnlicheren Wesen.



LEGO Sets, White Star, Sputniks, Yellowsun, Bluespace, Black-Galax, Futuron, Space Police, ICE-Planet, Unitron, M:Tron
Aquanauts, Aquaschaks , Exploriens ,
¸ 2004 LEGO Group & Roepke / Aktioncom LtdT. © LEGO und die Logos sind geschützte Markenzeichen der LEGO GmbH

und werden hier nur zur optischen Unterstüzung verwendet. Das Bildmaterial auf dieser Seite darf nicht Kopiert oder vervielfütigt werden!